Gedenkfeier für die Rosa-Winkel-Häftlinge des KZ Buchenwald

18. Juni 2020 Am Sonntag, den 28. Juni 2020, um 14.30 Uhr in der Gedenkstätte Buchenwald (Treffpunkt 14.20 vor dem Kino der Gedenkstätte)

Wir gedenken der Häftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald,
die, weil sie als Männer Männer liebten, leiden mussten.
Viele von ihnen wurden ermordet oder haben die Grausamkeiten nicht überlebt.

Die Gedenkfeier mit Kranzniederlegung ist eine Veranstaltung, die eigentlich
im Rahmen des Programms zum „Christopher Street Day" in Weimar stattfindet. Dieser findet dieses Jahr zu einem späteren Zeitpunkt statt.
Der CSD Weimar wendet sich gegen die Diskriminierung von Menschen
aufgrund ihrer sexuellen Orientierungen, Geschlechtsidentitäten und Beziehungsformen
und kämpft für Akzeptanz von vielfältigen Lebensweisen.

Wir freuen uns, dass uns sowohl der stellvertretende Direktor der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora Herr Dr. Phillip Neumann-Thein begrüßt und weiterhin
der Oberbürgermeister der Stadt Weimar, Herr Peter Kleine, ein Grußwort halten wird.
Die Gedenkreden halten der amtierende Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow sowie in aller Kürze mit der Überleitung zur Schweigeminute der Vorstand des AIDS-Hilfe Weimar und Ostthüringen e.V.

Musik: Eric Lubadel
https://www.ericlubadel.de/

Zeit: Sonntag, 28.06.2020, 14.30 Uhr
Ort: Gedenkstätte Buchenwald, Treffpunkt am Kino der Gedenkstätte

Busverbindung: Linie 6 Abfahrt Weimar Hauptbahnhof 13:48 Uhr, Fahrtzeit circa 20 Minuten
Abfahrt Weimar Goetheplatz 13.45 Uhr, Fahrtzeit circa 20 Minuten

Wir bitten darum, dass diese Veranstaltung weitergeleitet, geteilt und weitererzählt wird! Eine gesonderte Pressemitteilung an alle Medienvertreter*innen erfolgt nochmals Anfang nächster Woche.

Abschliessend ein wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie unser Hygieneschutzkonzept ganz unten!
Anmeldungen zur Veranstaltung bitte schriftlich unter info@weimar.aidshilfe.de

Mit freundlichen Grüßen

Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für die Rosa Winkel Veranstaltung am 28.06.2020 auf dem Außengelände der Gedenkstätte Buchenwald

Mit den dargestellten Maßnahmen in Form dieses 6 Punkte-Plans setzt der AIDS-Hilfe Weimar e.V. (im folgenden die Veranstalter*in) die aktuellen Verordnungen und Maßgaben zu Eindämmung und Schutz vor COVID-19 Erregern um.

1. Die Veranstalter*in beschränkt die Veranstaltung auf maximal 50 Teilnehmer*innen.

2. Die Teilnehmer*innen werden über alle folgenden Maßnahmen im Vorfeld und oder am 28.06.2020 vor Ort informiert und zur Umsetzung ebenjener angehalten. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung stimmen die Anwesenden diesem Konzept (auch stillschweigend) zu.

3. Die Veranstalterin dokumentiert unter Wahrung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz die Kontaktdaten der teilnehmenden Akteure, um ausschließlich im Zweifelsfall die Infektionskette nachvollziehen zu können.

4. Generell gilt es einen Sicherheitsabstand von circa 2 Metern einzuhalten. Hierfür wird es Markierungen am Boden geben.

5. Kann die Individualgrenze von mindestens 1,50 Metern nicht gewahrt werden, muss ein Mundschutz getragen werden.

6. Vor Ort stehen Hand und Flächendesinfektionsmittel zur hauptsächlichen Verwendung für Dinge und und Gegenstände zur Verfügung, die von unterschiedlichen Teilnehmer*innen (v.a. der Redner*innen) genutzt und angefasst werden.

7. Die Schutzfolien für das Mikrofon der Audioanlage werden nach jeder Nutzung durch die jeweilige Redner*in ebenso gewechselt, wie etwa vorhandene Flächen gereinigt werden, mit denen die Redner*in Kontakt hatte.

8. Eine Teilnahme an der Veranstaltung für Menschen mit Symptomen einer COVID-19- Erkrankung oder jeglichen weiteren Symptomen einer Erkältungskrankheit ist nicht zulässig. Im Falle von Allergien oder Heuschnupfen ist vorsorglich bitte ein ärztliches Attest mitzubringen.

 

Standort

Gedenkstätte Buchenwald 99427 Weimar
Deutschland

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Zur Großansicht der Karte auf Google Maps