Geänderte HIV- und Hepatitis sowie STI Beratungs- und Testangebote des Aids-Hilfe Weimar und Ostthüringen e.V.

16. März 2020

Bitte aufmerksam durchlesen _ Geltung ab SOFORT

Geänderte HIV- und Hepatitis sowie STI Beratungs- und Testangebote des Aids-Hilfe Weimar und Ostthüringen. e.V.

Aufgrund der pandemischen Situation durch COVID-19 sind unsere festen Büroöffnungszeiten vorerst bis zum 15.04.2020 wie folgt:
 

am Standort Weimar Mittwoch von 14-17 Uhr (03643/ 853535; info@weimar.aidshilfe.de)

und am Standort Jena Dienstag unverändert von 15-18 Uhr (0162 - 18 90 482, info@jena.aidshilfe.de)

(Neue Adresse: Löbdergraben 25A)

Bitte beachten Sie dabei folgendes:

  • unsere Beratungsstellen in Weimar und Jena sind derzeit werktags nicht durchgängig besetzt

  • an beiden Standorten bieten wir bis auf Weiteres nur den assistierten Selbsttest gegen Spende* an

  • wollen Sie sich in Weimar auf HIV testen lassen, ist eine vorherige telefonische Rücksprache zwingend erforderlich, bitte hinterlassen Sie hierzu Ihre Telefonnummer auf unserem Anrufbeantworter oder schreiben Sie eine Mail mit Ihrem Anliegen und einer Rückrufnummer (03643/ 853535; info@weimar.aidshilfe.de)

  • gleiches gilt für Test und Beratung am Standort Jena (0162 - 18 90 482, info@jena.aidshilfe.de)

  • unser Angebot ist anonym (Ihnen wird vor einem Test ein Anmeldecode zugeteilt) und kostenfrei*

  • bitte verfolgen Sie unbedingt die aktuellen Informationen auf unserer Homepage www.aidshilfe.weimar.de

In dringenden Beratungsfällen können Sie sich an die Bundesweite Telefonberatung der deutschen Aidshilfen unter der Nummer 0180 33 19411 wenden. Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen allen gesund und mit Solidarität durch die nahe Zukunft zu kommen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.